FAQ

Was ist Quick Risk eigentlich genau?

Quick Risk ist ein Service der LV1871 der Ihnen die Möglichkeit bietet die Tendenz medizinischer Einschätzungen im Rahmen der Antragsprüfung unkompliziert und einfach abzufragen. Dies gilt für die Bereiche Berufsunfähigkeitsversicherung sowie Risikolebensversicherung/Todesfallabsicherung.

Wie lange haben ausgedruckte Einschätzungen aus Quick Risk Gültigkeit?

Bei Einreichung eines Antrages gelten die aktuell hinterlegten Einschätzungen in Quick Risk.

Was passiert bei Erkrankungen die auf „Anfrage bei Risikoprüfung“ stehen?

Sie haben die Möglichkeit eine Anfrage, Befunde / Unterlagen direkt per Mail an Voranfragen-Risikopruefung@LV1871.de oder per Fax 089 551 67 8966 zu schicken.

Die ausgedruckten Protokolle aus Quick Risk ersetzen vermutlich nicht die Antragsfragen, bzw. die Angaben bei einer Antragstellung?

Das ist richtig. Quick Risk ist die einfache Lösung, um Anfragen zur medizinischen Risikoprüfung abzukürzen. Die automatisierte Prüfung zu Teilbereichen der Risikoprüfung soll die weitere Antragsprüfung erleichtern.

Es ist nicht vorgesehen, dass ausgedruckte Protokolle die Antragsfragen ersetzen. Die Protokolle werden aber selbstverständlich Teil des eingereichten Antrags.

Wer soll die ausdruckten Protokolle unterzeichnen?

Ausgedruckte Protokolle müssen von der / den zu versichernden Person/en handschriftlich unterzeichnet werden.

Wieso sind bei etlichen Erkrankungen keine abschließenden Einschätzungen möglich?

Viele komplexe Krankheitsbilder sind durch eine automatisierte Prüfung schwer bzw. gar nicht abzubilden. Oftmals werden hierzu umfangreiche Eigenangaben, Befundberichte, Laborwerte etc. erforderlich.

Wie wird verfahren, wenn auf einer ausgedruckten Einschätzung handschriftliche Vermerke angebracht werden?

Bei Antragstellung wird dann geprüft, ob sich die weiteren Angaben auf die Einschätzung auswirken. Alternativ können diese Angaben auch vor Antragsstellung als schriftliche Voranfrage eingereicht werden.

Auf der Startseite wird nur das Logo der Lebensversicherung von 1871 a.G. München angezeigt. Kann ich Quick Risk auch für die Delta Direkt Lebensversicherung AG München verwenden?

Ja, Quick Risk kann auch für Anfragen zur Delta Direkt verwendet werden.

Wie verhält es sich mit dem Datenschutz bei Quick Risk. Werden Daten gespeichert oder weiter gegeben?

Auf gar keinen Fall. Die Prüfung erfolgt ohne personenbezogene Kundendaten und wird nicht gespeichert.

Ich habe eine Diagnose nicht gefunden. Was kann ich tun?

Kein Problem, rufen Sie uns einfach an. Wir sind für jede Anfrage und Anregung offen. Wir werden auch laufend den Katalog der Erkrankungen / Diagnosen erweitern und entsprechend verfeinern.

Wie geht es weiter wenn ein Risikozuschlag für die Berufsunfähigkeit oder medizinischer Zuschlag (Übersterblichkeit) für die Risikolebensversicherung erforderlich wird?

Die entsprechenden Zuschläge können einfach in unserer Tarifsoftware eingeben werden. Sie gehen hierzu wie folgt vor.

1. Tarif auswählen

2. Berechnung
Dort bitte auf Voranfragedaten / Zuschläge klicken.

3. Bitte eine Voranfragennummer (z.B. 12345) eintragen. Wenn im Vorfeld eine Anfrage über Quick Risk gestartet wurde, gibt es keine spezielle Voranfragennummer.

Was versteht man unter Übersterblichkeit?

In der Risikolebensversicherung werden medizinische Zuschläge in Form von Übersterblichkeiten vergeben. Für eine Berechnung können diese nur über unsere Tarifsoftware korrekt ermittelt werden.